Suche
Suche Menü

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stickstoffeintrag in die Umwelt: Eine unterschätzte Gefahr für die Artenvielfalt

9. Februar @ 19:00 - 21:00

Prof.‘in Dr.‘in Kathrin Kiehl, Hochschule Osnabrück, Vegetationsökologie und Botanik

Zu den globalen Umweltveränderungen, die sich negativ auf die Biologische Vielfalt auswirken, gehören nicht nur der Klimawandel und der Landnutzungswandel, sondern auch die Belastung mit unnatürlich hohen Konzentrationen von Nähr- und Schadstoffen. Stickstoff ist für Lebewesen zwar ein lebenswichtiger Baustein, bestimmte Stickstoffverbindungen kommen heute aber durch menschliche Tätigkeit im Überschuss in der Umwelt vor.
Der Vortrag erläutert allgemeinverständlich die schädlichen Auswirkungen von Stickstoffverbindungen auf…

  • den Klimawandel: Lachgas (N2O) ist 300-mal so klimaschädlich wie Kohlendioxid;
  • die menschliche Gesundheit: Stickoxide sind nicht nur selbst gesundheitsschädlich, sondern tragen auch noch zur Bildung von Ammoniumnitrat bei, einem Hauptbestandteil des Feinstaubs;
  • die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren in unterschiedlichen Lebensräumen.

Dabei wird deutlich, dass intensive konventionelle Landwirtschaft und die Verbrennung fossiler Brennstoffe nicht nur den Klimawandel antreiben, sondern auch zu einem dramatischen Rückgang der Artenvielfalt führen. Stickstoffeinträge in die Umwelt müssen dringend reduziert und Kreislaufwirtschaft gefördert werden.

Details

Datum:
9. Februar
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Scientists for Future Osnabrück
Abteilung Verhaltensbiologie, Universität Osnabrück

Veranstaltungsort

Universität Gebäude 1 Hörsaal E01
Kolpingstraße 7
Osnabrück, 49074 Deutschland
Google Karte anzeigen